Sie befinden sich hier:Home

macmon | Das neue macmon SDP (Secure Defined Perimeter)

Zero Trust Network Access (ZTNA) gewinnt in der IT immer mehr an Bedeutung. Der Wandel der Arbeitswelt, der sich durch mobiles Arbeiten sowie in der fortschreitenden Digitalisierung, dem Internet of Things sowie dem Auslagern verschiedener Dienste in die Cloud immer weiter verfestigt, sind Gründe dafür, dass ZTNA auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil integrativer IT-Security-Lösungen sein muss.

macmon secure trägt mit seiner bewährten Network-Access-Control-Lösung schon seit 2003 einem Zero-Trust-Ansatz Rechnung, indem NAC nur definierten Geräten Zugang zum Netzwerk erlaubt. Mit macmon SDP kann der Schutz nun auch auf sämtliche Cloud-Dienste ausgedehnt werden. Die Erweiterung der Zero Trust Network Access Philosophie von dem Schutz für LAN und WLAN auf jegliche Cloud-Ressourcen bietet einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz zur Kontrolle der Vertrauenswürdigkeit von Endgeräten und Benutzern. Als DSGVO-konformer Schutz aus Deutschland und in deutscher Cloud mit dem Fokus auf einfache Bedienung und Nutzung ist dieses Sicherheitsangebot einzigartig.

Die Funktionsweise und vor allem die Nutzung von macmon SDP ist denkbar einfach. Der macmon SDP-Agent übernimmt transparent eine hochsichere Authentifizierung gegenüber dem macmon SDP Controller, um die Identität des Benutzers sowie des Gerätes und dessen Sicherheitszustand zu prüfen. Der SDP-Controller liefert über die verschlüsselte Verbindung nach erfolgreicher Authentifizierung die definierte Policy zurück an den Agenten. Die Policy enthält alle Information über die Erreichbarkeit der Unternehmensressourcen. Das System übernimmt außerdem die intelligente Steuerung der Kommunikationswege, um Bandbreitenengpässe zu vermeiden und möglichst geringe Latenzen zu gewährleisten.

Nach erfolgreicher Authentifizierung erreicht der Nutzer alle erforderlichen Ressourcen. Entweder direkt per Single Sign-on bei Cloud-Applikationen oder über das macmon SDP Cloud Gateway Ressourcen in Cloud-Rechenzentren. Darüber hinaus können auch lokale Ressourcen im Firmennetzwerk über eine direkte Verbindung durch ein lokales SDP Gateway erreicht werden. Zur Absicherung der Kommunikation bestehen jeweils verschlüsselte Tunnel, die je nach Konfiguration nur gezielt Ressourcen erreichbar machen. So werden zudem sämtliche Cloud Strategien, wie auch „Hybrid Cloud“ unterstützt und Unter-nehmen können ihre Roadmaps zum Migrieren von Services bedenkenlos verfolgen.

Je Unternehmensressource kann unterschieden werden, ob die Verfügbarkeit nur bei voller Konformität der Identitätsmerkmale und Sicherheitskonfiguration gewährt wird oder auch bereits bei eingeschränkter. So können z.B. sensible Bereiche nur für einen eingeschränkten Kreis an Benutzern mit definierten Endgeräten erreichbar sein, während weniger sensible Ressourcen validen Benutzern auch mit fremden Geräten zur Verfügung stehen.

Als erfahrene IT-Experten bietet macmon seit 2003 herstellerunabhängige Lösungen an, die heterogene Netzwerke durch sofortige Netzwerktransparenz vor unberechtigten Zugriffen schützen. Die langjährig bewährte NAC Lösung ist schnell und einfach zu implementieren und bietet einen erheblichen Mehrwert für die Netzwerksicherheit. Kunden erhalten eine sofortige Netzwerkübersicht mit grafischen Reports und Topologie sowie vielfältige Integrationsmöglichkeiten mit anderen Security Produkten. Die macmon Network Access Control (NAC) Lösung macmon wird vollständig in Deutschland entwickelt und weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen. Wir freuen uns, dass macmon secure im Gartner Market Guide 2020 für Network Access Control erstmalig Berücksichtigung findet.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an vertrieb@buelow-masiak.de.