Sie befinden sich hier:Home

Veeam | neues Lizenzmodell ab 1. Juli 2022

Zum 1. Juli 2022 wird Veeam den Verkauf von unbefristeten sockelbasierten Lizenzen für alle Editionen der Veeam Availability Suite, von Veeam Backup & Replication, Veeam Backup Essentials und Veeam ONE an Neu- und Bestandskunden einstellen und den Verkauf der Veeam Universal License (VUL) forcieren. Mit sockelbasierten Lizenzen können ausschließlich VMware-/Hyper-V-VMs gesichert werden. In einer Umgebung mit sockelbasierten Lizenzen und VULs können die VULs auch für alle anderen Workloads genutzt werden. Ab 1. Juli 2022 muss eine Umstellung auf VULs erfolgen, wenn zusätzliche Lizenzen für die Sicherung von VMware-/Hyper-V-VMs benötigt werden. Wir empfehlen Kunden, frühzeitig die Umstellung zu planen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Für Bestandskunden mit sockelbasierten Lizenzen gilt: Veeam ONE-Lizenzen werden auf Veeam Availability Suite-VULs umgestellt; bei allen weiteren Produkten erfolgt die Umstellung auf die entsprechende VUL. Bei Vertragsverlängerungen können Bestandskunden zusätzliche sockelbasierte Lizenzen für ihre jeweilige Edition und ihre Supportoption bis 30.06.2022 erwerben.

Für Neukunden mit sockelbasierten Lizenzen gilt: Veeam ONE-Lizenzen werden auf Veeam Availability Suite-VULs umgestellt; bei allen weiteren Produkten erfolgt die Umstellung auf die entsprechende VUL. Neukunden können sockelbasierte Lizenzen ausschließlich für die Enterprise Plus Edition der Veeam Availability Suite/von Veeam Backup & Replication, für beliebige Editionen von Veeam Backup Essentials und für Veeam ONE bis 30.06.2022 mit Production Support erwerben.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Veeam Lizenzierung oder Umstellung auf VUL. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an vertrieb@buelow-masiak.de.