Marler geben Radio technisches Rückgrat

NETZWERK: Auftrag ist verlängert

Radio-Experten wissen, was ein "VPN" (virtual private network) ist. Radio-Freunde hören das Ergebnis, und zwar im Lokalradio, jeden Tag. "radio NRW" in Oberhausen verlängert jetzt den Vertrag mit der Dr. Bülow & Masiak GmbH in Marl über die Bereitstellung des NRW-weiten VPN um zwei Jahre.

Der auf der Victoriastraße 119 ansässige IT-Dienstleister und Internet Service-Provider wird den Sender weiterhin beim Betrieb und der Wartung seines Netzes unterstützen und mit Hilfe von geschützten VPN-Verbindungen zu den Lokalsendern einen abhörsicheren und reibungslosen Betrieb gewährleisten.

Der Oberhausener Sender versorgt mit seinen Beiträgen 45 Lokalradios in ganz NRW, darunter Radio FIV in Recklinghausen oder Radio Emscher Lippe in Gelsenkirchen, und erreicht damit pro Stunde 1,5 Millionen Hörer. Damit ist "radio NRW" das meistgehörte Radioprogramm, der Marktführer in Deutschland.

Das Funkhaus in Oberhausen liefert für die Lokalstationen die stündlichen Weltnachrichten, produziert täglich 21 Stunden Informationssendungen aus Nordrhein-Westfalen, Musik- und Unterhaltungsprogramme etwa mit "Atze Schröder" und "Elvis Eifel".

Zur sicheren Verteilung aller Beiträge (Musiktitel, Nachrichten, Werbespots, etc.) realisierte die Marler Dr. Bülow & Masiak GmbH vor drei Jahren das komplette Netz inklusiver verschlüsselter Datenübertragung. Unbefugte können nicht eindringen, um etwa Informationen zu verfälschen.

"Die Erfahrungen der letzten drei Jahre waren sehr positiv", fasst Gerhard Bülow, Geschäftsführer des Unternehmens zusammen, "und wir werden gemeinsam die Netzstruktur weiter optimieren und den ständig neuen Anforderungen anpassen."

Marler Zeitung, 23.09.2004

Bericht im IT-Director in Ausgabe 09/2004