Willkommen im Haus des Lernens

Netd@ys NRW auch in Marl

Rund um das Thema "Neue Medien und Schulen" drehen sich die ersten NRW-Netd@ys (wir berichteten), die vom 18. bis zum 25. Oktober dauern, und an denen vier Marler Schulen teilnehmen werden.

Bei den Aktionstagen mit dabei - sie sollen zeigen, wie das Lernen über die Grenzen des Klassenzimmers möglich ist - sind die Hermann-Claudius-Schule, die Hans-Bölckler Kollegschule, das Albert-Schweitzer-Gymnasium und das Geschwister-Scholl Gymnasium. Der Schnitt von vier Marler Schulen ist hervorragend.

Immerhin machen bei den ersten Netd@ys in ganz Nordrhein-Westfalen nur 70 Schulen mit. Gleichwohl zieht Annette Schneider vom Projektbüro Netd@ys beim Europäischen Zentrum für Medienkompetenz (EZfM) schon vor dem Start eine erste positive Zwischenbilanz, bezeichnet die bisherige Resonanz als "schönen Anfangserfolg".

Einen gewaltigen Netd@ys-Stundenplan hat sich die Kollegschule vorgenommen. Sie konnten als Projektpartner das Internetcenter Marl, Küllenberg Medientechnik, VEW und die Hüls AG gewinnen. Geplant sind in der Woche beispielsweise Internet-Surfen, Videokonferenz, Partner online, Recherche in Chemiedatenbanken, Surfen auf Netd@ys-Seiten und Vorstellung des Bildungsservers Learn.

Projektpartner der Hermann-Claudius-Schule sind Uponor Anger und die Deutsche Lloyd, erstellt wird eine Homepage. Im ASG findet die Erarbeitung einer mehrsprachigen Internet- Präsentation (Englisch, Russisch, Deutsch) statt. Schwerpunkt: Austausch mit Herzlia, Pendle und Wolgograd, Medienbildung und Umwelterziehung. Projektpartner hier: Internetcenter Marl.

Jahrgangsspezifisch arbeitet das GSG mit dem Projektpartner Kreissparkasse. Im Angebot: Physikprojekt, Partnerschule und Einsteiger-PC.

Quelle: WAZ, 18. Oktober 1997